EV GroupUnternehmenNews und PresseEV Group Honored As Most Innovative...

EV Group ist innovativstes Unternehmen Österreichs

Vizekanzler und Bundesminister Mitterlehner zeichnet den oberösterreichischen Hersteller von Präzisionsanlagen zur Waferbearbeitung mit dem Staatspreis Innovation 2017 aus

V.l.n.r.: DI Erich Thallner, MMag. Dr. Werner Thallner, Ing. Paul Lindner, Mag. Hermann Waltl (Mitglieder des Executive Boards, EV Group); Dr. Reinhold Mitterlehner (Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft).

 

Quelle: BM für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft/APA-Fotoservice/Schedl. Bild frei zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit Berichterstattung.

ST. FLORIAN, Austria, 4. April 2017 – EV Group (EVG), ein führender Entwickler und Hersteller von Anlagen für Waferbonding- und Lithographieanwendungen in der Halbleiterindustrie, Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie, freut sich über die Auszeichnung mit dem Staatspreis Innovation 2017 für die Entwicklung der wegweisenden SmartNIL® Technologie zur Mikro- und Nanostrukturierung von Wafern und anderen Substraten. Die höchste staatliche Auszeichnung für innovative Unternehmen in Österreich wurde von Vizekanzler und Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner am 28. März 2017 in der Aula der Wissenschaften in Wien verliehen.

"Der Staatspreis für Innovation 2017 bedeutet für uns eine hohe Auszeichnung und die Bestätigung unserer Triple-i-Philosophie invent-innovate-implement", so Erich Thallner, der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Frau Aya Maria im Jahre 1980 gründete und heute die EV Group als Präsident im Executive Board vertritt. "Die SmartNIL-Technologie stellt einen Meilenstein für die Industrie dar und beweist einmal mehr die Innovationskraft unseres Unternehmens. Der große Einsatz aller an dieser Produkt- und Prozessentwicklung beteiligten Teams sowie der Anspruch des Unternehmens und aller Mitarbeiter, immer Erster in neuen Anwendungsgebieten zu sein, ist die Basis unseres Erfolgs.

EVG erhielt den Staatspreis für das Projekt "SmartNIL Prozess und HERCULES® NIL Großserien-Produktionsanlage für die Nanopräge-Lithographie". Die Funktionsweise  elektronischer, mikromechanischer oder optischer Bauelemente und Produkte basiert häufig auf feinsten, auf ihren Ausgangsmaterialien bzw. Substraten aufgebrachten Strukturen. Aktuelle Herstellungsverfahren sind oft aufwändig oder erreichen nicht die erforderliche Präzision, besonders bei der Produktion im großen Maßstab. Hier kann die Methode der Nanopräge-Lithographie Kosten sparen. Dabei werden die feinen Strukturen von einem Stempel auf ein Polymermaterial übertragen. Dank der hierzu entwickelten SmartNIL Technologie kann selbst bei mikroskopisch kleinen Elementen (unter 100 Nanometern) ein gleichmäßiger Kontakt zwischen dem Substrat und dem - sogar wiederverwendbaren - Prägestempel erreicht werden. Einsatzgebiete sind neben Anwendungen im Optik- und Halbleiterbereich die Medizintechnik, die DNA-Analyse, aber auch Untersuchungen der Wasserqualität.

Vizekanzler und Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner würdigte EVG für das innovative Projekt: "Unser Staatspreis ist ein renommiertes Gütesiegel für Unternehmen. Nur wenn die Leistungen der Unternehmen über ihre Branche hinaus für die Öffentlichkeit sichtbar und nachvollziehbar sind, kann der Schlüsselfaktor Innovation jenen Stellenwert erfahren, der ihm in einer wissensbasierten Gesellschaft zukommt", so Mitterlehner.

Insgesamt hatten sich 485 Unternehmen um den Staatspreis Innovation 2017 beworben, der im Auftrag des Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsministeriums von der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) organisiert und bereits zum 37. Mal vergeben wurde. Im Mittelpunkt der Wahl des Siegers des Staatspreises durch eine hochrangig besetzte Jury stehen die Bewertung des Produktes, Verfahrens oder der Dienstleistung, relevante unternehmerische Daten sowie die Auswirkungen der Innovation auf Markt, Umwelt und Gesellschaft.

Detail-Informationen zu allen Projekten finden Sie unter www.staatspreis.at sowie auf der Homepage des Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsministeriums (www.bmwfw.gv.at).

Über EV Group (EVG):

Die EV Group (EVG) ist anerkannter Technologie- und Marktführer für Präzisionsanlagen und Prozesslösungen zur Waferbearbeitung in der Halbleiterindustrie, Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie. Zu den Kernprodukten gehören Waferbonder, Systeme zur Dünnwafer-Bearbeitung, Lithographie- und Nanoprägelithographie-Systeme sowie Fotoresist-Belacker, Reinigungs- und Metrologiesysteme. Das 1980 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in St. Florian am Inn (Austria) beschäftigt mehr als 850 Mitarbeiter und betreut mit eigenen Niederlassungen in USA, Japan, Korea, China und Taiwan sowie Repräsentanzen namhafte Produktionskunden und R&D-Partner in aller Welt. Für mehr Informationen siehe www.EVGroup.com.

Kontakte:

Clemens Schütte
Director, Marketing and Communications
EV Group
Tel: +43 7712 5311 0
E-mail: Marketing@EVGroup.com

David Moreno
Principal
Open Sky Communications
Tel: +1.415.519.3915
E-mail: dmoreno@openskypr.com

Download PDF

EV Group - Pressekontakt

DI Erich Thallner Strasse 1
4782 St. Florian am Inn
Austria